Wechsel im Vorstand der Jungen Sinfoniker

Bielefeld (nw). Bei den Jungen Sinfonikern gibt es einen Wechsel im Vorstand: Ulrich Drabek übergibt sein Amt als ehrenamtliches Vorstandsmitglied an Georg Stimpfle.

nw09120801nw09120802Drabek ist ein Mann der ersten Stunde. Er war dabei, als Bert Holm 1968 erstmals für Preisträger von „Jugend musiziert“ ein Streichorchester formierte, aus dem 1973 die „Jungen Sinfoniker, das regionale Jugend-Sinfonieorchester für Ostwestfalen-Lippe“, entstand. Nach 13-jähriger Tätigkeit als Dozent für Holzbläser wurde er 1996 Mitglied des Vorstandes und damit verantwortlich für künstlerische Fragen. Hauptsächlich ihm verdankt das Orchester sein heutiges Renommé. Mit dem Abschied von Drabek geht eine Ära zu Ende.

Georg Stimpfle, sein Freund, Kollege und Pultnachbar bei den Bielefelder Philharmonikern, wurde sein direkter Nachfolger als Holzbläserdozent der „Jungen Sinfoniker“ und wird ihn nun auch als Vorstandsmitglied beerben und ab jetzt die musikalische Kompetenz im Vorstand repräsentieren.

© 2009 Neue Westfälische
Bielefelder Tageblatt (MW), Dienstag 08. Dezember 2009