Im Jahre 1973 wurden die Jungen Sinfoniker gegründet. Dieses Regionalorchester vereint begabte und engagierte Jugendliche aus Ostwestfalen-Lippe, die Freude an klassischer Musik haben.

Neben den traditionellen Konzerten in Bielefeld und anderen Städten Ostwestfalens gehören auch Gastspiele bei internationalen Musikfestivals zu den Aktivitäten des Orchesters.

Erfahrene Dirigenten und Dozenten aus Kulturorchestern der Region sorgen für eine hohe musikalische Qualität. Das in den letzten Jahren stetig gewachsene treue Publikum kann das Ergebnis in den Anschlusskonzerten genießen.

Die zwischen 14 und 22 Jahre alten Musikerinnen und Musiker spielen aus Freude am gemeinsamen Musizieren oder sammeln erste Erfahrungen für das Berufsziel Orchestermusiker.

Wir dürfen zu Recht froh und stolz sein, dass zahlreiche Solisten und Orchestermusiker heute Mitglieder namenhafter großer Orchester sind.

Die Jungen Sinfoniker möchten sich durch neue Formen von Musikdarbietungen und durch Aufführungen zu Unrecht "vergessener" Stücke oder stilistisch ungewöhnlicher Werke von anderen Jugendorchestern absetzen. Eine Vielzahl von Uraufführungen bezeugen dies eindrucksvoll.

Zweimal im Jahr, während der Weihnachtsferien und in den ersten 10 Tagen der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen, treffen sich die Jungen Sinfoniker zur Probenphase.

Im Jugendgästehaus Neuland in Bielefeld-Sennestadt wird mit den Dozenten, die allesamt führende Positionen in den großen Orchestern der Region bekleiden, und dem jeweiligen Dirigenten ein Konzert erarbeitet, das in den darauf folgenden Monaten in Bielefeld und anderen Städten der Region aufgeführt wird. Neben den täglichen Proben bleibt genügend Zeit für Sport oder sonstige Freizeiaktivitäten wie gemeinsame Kinobesuche und Ausflüge, spielen und feiern.