Anna Heygster, Foto: http://www.kammermusikfest-klosterkamp.deAnna Heygster (Violine) wurde am 07.07.1978 in Herdecke geboren und war ab 1996 Jungstudentin bei Prof. Michael Gaiser an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, wo sie 1998 ein Vollstudium aufnahm.  Parallel zu diesem Studium, das sie 2006 mit Auszeichnung abschloss, studierte sie für ein Jahr als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Paris bei Prof. Jean Lenert. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt sie durch ihr Kammermusikstudium  beim Alban Berg Quartett an der MHS Köln.

2000 war sie Stipendiatin der Stiftung "Live-music-now"und der Stiftung „Villa Musica“, 2001 erhielt sie den 1.Preis des Schmolz-Bickenbach-Wettbewerbs in Düsseldorf, 2002 den Zweiten Preis beim Internationalen Wettbewerb „Pacem in Terris“ in Bayreuth. Außerdem war sie Finalistin beim Wettbewerb der deutschen Musikhochschulen in Dresden. 2003 wurde sie Stipendiatin des Deutschen Musikratwettbewerbs „Konzerte Junger Künstler“ in Berlin.

Anna Heygster war Mitglied im Gustav Mahler-Jugendorchester, 2. Konzertmeisterin im „European Union Youth Orchestra" und Praktikantin  der ersten Violinen im „Gürzenich-Orchester Kölner Philharmoniker“.

Seit 2006 ist Anna Heygster stellvertretende Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters Wuppertal. Anna Heygster ist die Tochter des früheren Bielefelder Musikschulleiters Malte Heygster. Sie war als Jugendliche selbst Mitglied der Jungen Sinfoniker und hat bereits als Solistin mit diesem Orchester gespielt.